VfB Stuttgart: Zwei Verpflichtungen, eine Verlängerung

Den Urlaub haben sich Spieler wie Trainerteam des VfB Stuttgart nach dem direkten Klassenerhalt in letzter Minute verdient. Vorstandsvorsitzender Alexander Wehrle, Sportdirektor Sven Mislintat und Trainer Pellegrino Matarazzo sind dagegen noch beschäftigt. Neben der Aufarbeitung der abgelaufenen Saison werden die sportlichen wie finanziellen Rahmenbedingungen und Ziele definiert. Dies ist die Basis für die Kaderplanung für die kommenden Saison.

Drei Personalien sind laut Angaben eines Branchenmagazins geklärt: So zieht der VfB die Kaufoptionen für Hiroki Ito und Konstantinos Mavropanos. Während der Grieche für 3,2 Millionen Euro von Arsenal zum VfB wechselt, muss der Verein für den Japaner nur 400.000 Euro an Jubilo Iwata zahlen.

Tiago Tomas ist bis zum Sommer 2023 von Sporting Lissabon ausgeliehen. Dank des Klassenerhalts holen die Portugiesen ihren Flügelstürmer nicht vorzeitig zurück und das Leihgeschäft kann wie vereinbart fortgesetzt werden. Der 19-Jährige kam in allen 14 Partien zum Einsatz, seit er im Januar zum VfB kam. Dabei erzielte er vier Tore. Mit Ablauf des Leiheschäfts könnte der VfB ihn für 15 Millionen fest verpflichten.

Das wäre wohl nur möglich, wenn Borna Sosa und Sasa Kalajdzic verkauft werden. Interessenten gibt es für beide Spieler.

(cm)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.