VfB Stuttgart: Kempf bald weg, Cissé ausgeliehen

Das Spielerfeld beim VfB Stuttgart lichtet sich. Wie VfB-Sportdirektor Sven Mislintat angekündigt hat, verlässt der eine oder andere Spieler den VfB – dauerhaft oder auf Zeit.

Für den Rest der laufenden und die darauffolgende Saison wird Momo Cissé an den polnischen Erstligisten Wisla Krakau ausgeliehen. Für den VfB kam Cissé fünfmal in der Bundesliga zum Einsatz und soll nun Spielpraxis sammeln, um sich wieder an den Kader herankämpfen zu können.

„Momo konnte sich bei uns auch wegen langwieriger Verletzungsprobleme noch nicht in dem Maße durchsetzen, wie wir und natürlich auch er sich das erhofft haben. Eine Ausleihe zu einem anderen Club ist deshalb eine sinnvolle Lösung“, so Mislintat.

Marc Oliver Kempf dagegen wird den VfB voraussichtlich dauerhaft verlassen. Gegen RB Leipzig stand der ehemalige Kapitän nicht einmal mehr im Kader, da es „Unklarheiten über seine vertragliche Situation gibt“, so Mislintat. Mittlerweile habe Atakan Karazor, der auf mehreren Positionen einsetzbar ist, seinen Platz in der Mannschaft eingenommen.

Hertha BSC soll Interesse haben. Allerdings sind sich die beiden Verein anscheinend nicht über die finanzielle Seite des möglichen Wechsels einig.

(jd)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.