Sechste Saisonniederlage für den VfB Stuttgart

Lange hat der VfB Stuttgart das Auswärtsspiel gegen Borussia Dortmund offen halten können. Doch durch einen späten Treffer von Marco Reus geht der VfB wieder als Verlierer vom Platz. Das 1:2 ist die sechste Saisonniederlage, wodurch der VfB nun auf dem Relegationsrang steht.

Der VfB versteckt sich nicht, kommt aber nicht gefährlich vor das Tor der Dortmunder. Gleiches gilt für die Gastgeber, die an einer stabilen Abwehr des VfB scheitern. In der 13. Minute köpft Donyell Malen völlig frei aus acht Metern neben das Tor des VfB. In der 38. Minute köpft Mangala zu Coulibaly, dessen Schuss jedoch von Dortmunds Keeper Gregor Kobel mit einer Glanzparade abgewehrt wird.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit spielt der VfB weiter mutig nach vorne. In der 47. Minute verpasst Endo nur knapp eine Flanke. In der 56. Minute ist das Glück dann auf der Seite der Gastgeber. Endo fälscht einen Schuss von Malen aus 18 Metern ins eigene Tor ab. Der VfB reagiert sieben Minuten später: Karazor leitet einen Konter ein, den Massimo zum 1:1-Ausgleich abschließen kann.

In der 67. Minute lenkt VfB-Torhüter Florian Müller einen abgefälschten Fernschuss von Manuel Akanji an den Querbalken. In der 85. Minute nutzen die Gastgeber dann ihrerseits einen Konter. Thorgan Hazard scheitert zwar zunächst an VfB-Schlussmann Müller, doch Marco Reus kann den Abpraller ins leere Tor einschieben. Am Ende bleibt es beim glücklichen 2:1-Erfolg für die Dortmunder, der den VfB weiter in Bedrängnis bringt.

(cm)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.