VfB Stuttgart: Rückkehr von Mangala & Co.

VfB-Cheftrainer Pellegrino Matarazzo kann wieder auf mehr Spieler zurückgreifen als noch vor einer Woche, als der VfB auswärts den Borussen aus Mönchengladbach einen Punkt abringen konnte. Orel Mangala konnte sich freitesten. Waldemar Anton und Erik Thommy stehen zwei Wochen nach ihrer positiven Testung und Quarantäne ebenfalls wieder auf dem Platz.

Während Mangala gesetzt ist, entscheidet die körperliche Fitness bei Anton und Thommy, ob sie gegen Union Berlin auflaufen können. Dieses Heimspiel wird eine körperliche Herausforderung. Das sieht auch VfB-Defensivspieler Atakan Karazor so: „Wir erwarten einen anderen Gegner als Gladbach. Es geht ums Robuste. Darauf müssen und werden wir uns diese Woche einstellen, um zu punkten.“

Das bringt ihn selbst allerdings nicht aus dem Konzept: „Ich bin so ein Typ, ich führe gerne Zweikämpfe und gewinne gerne Zweikämpfe. Wenn ich dadurch meinen Mitspielern helfen kann, freue ich mich.“ Noch nicht wieder helfen können Roberto Massimo und Florian Müller, die sich nach wie vor in Quarantäne befinden.

(rf)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.