VfB Stuttgart: Zufriedenheit trotz Niederlage

Trotz einer Führung konnte der VfB Stuttgart keinen Überraschungssieg feiern: Mit 1:3 verlor der VfB sein Heimspiel gegen Rekordmeister FC Bayern München. Während der VfB lange Zeit die Partie ausgeglichen hielt und sich Chancen herausspielte, diese aber nicht nutzen konnte, gingen die Gäste effizienter mit ihren sich bietenden Möglichkeiten um.

Dennoch waren Spieler und Trainer des VfB am Ende zufrieden: „Wir haben über 90 Minuten ein gutes Spiel von uns gesehen. Der Unterschied beider Mannschaften war heute die Effizienz in der Chancenverwertung. Es war ein ordentlicher Auftritt meiner Mannschaft, auf den ich stolz bin“, lautete das Fazit von VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo.

VfB-Profi Marc Oliver Kempf sieht die Mannschaft trotz der Niederlage ebenfalls auf einem guten Weg: „Es war eine ordentliche Leistung von uns. Man hat gesehen, dass wir uns nicht verstecken wollten und offensiv mitspielen wollten. Das hat auch über weite Phasen gut funktioniert.

(cm)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.