13.01.20 / 15:54 Uhr

Kurzaufenthalt im Trainingslager

VfB Stuttgart: Vogt tritt auf die Bremse

 

Nicht nur Vorstandschef Thomas Hitzlsperger ist zu Beginn des Trainingslagers bei den Profis des VfB Stuttgart auf Marbella. Auch der neue Präsident Claus Vogt absolviert einen Kurzaufenthalt, um Kontakt zur Mannschaft aufzunehmen.


Bei dieser Gelegenheit trat er gleich auf die Bremse, um die Erwartungen der Anhänger zu dämpfen. Das erste Ligaspiel im neuen Jahr gegen den 1. FC Heidenheim sei von keiner alles entscheidenden Bedeutung. „Von diesem einen Spiel hängt nicht das ganze Wohl und Wehe des VfB ab. Es wäre traurig für den VfB, der seit 125 Jahren besteht, wenn die nächsten fünf Monate allein über die Zukunft des Vereins entscheiden würden“, wird er von einer Stuttgarter Tageszeitung zitiert.


Vogt wird schon am Dienstag wieder abreisen. Dann geht es nach Frankfurt zum Neujahrsempfang der Deutschen Fußball-Liga und wird sich im Anschluss seinen Aufgaben beim VfB widmen.

(jd)





Anzeige