11.01.20 / 09:56 Uhr

Mannschaft möglichst schnell kennenlernen

VfB Stuttgart: Neuer Trainer, neues Spielkonzept

 

Die TSG Hoffenheim verließ eben ihr Domizil im spanischen Marbella, da reiste der Tross des VfB Stuttgart mit 29 Spieler, acht Trainern und 18 weiteren Personen gerade an und bezog sein Trainingslager in Vorbereitung auf das Ligaspiel gegen den 1. FC Heidenheim am 29. Januar. Neben harten Einheiten geht es für den neuen Trainer Pellegrino Matarazzo vor allem darum, seine Schützlingen möglichst schnell kennenzulernen.


Nur dann kann er auch sein neues Spielkonzept rasch vermitteln, mit dem der VfB den Wiederaufstieg schaffen will. Im Gegensatz zum Vorgänger Tim Walter setzt Matarzzo auf weniger Ballbesitz, dafür aber mehr Vertikalpässe.


VfB-Vorstandsvorsitzender Thomas Hitzlsperger wird ebenfalls zu Beginn des Trainingslagers vor Ort sein: „Ich will dem Coach auch ein Zeichen geben, dass ich da bin und wir ihn unterstützen“, wird er von einer Stuttgarter Tageszeitung zitiert.

(rf)





Anzeige