07.12.19 / 09:40 Uhr

Didavi wieder eine Option

VfB Stuttgart: Keine Unaufmerksamkeit erlaubt

 

Zum zweiten Mal tritt der VfB Stuttgart an einem Montagabend an. Nach der blamablen 1:2-Niederlage gegen den SV Sandhausen will der VfB Wiedergutmachung betreiben und an die beiden letzten Heimerfolge anknüpfen.


Um das zu schaffen, muss die Mannschaft jedoch wacher und präsenter sein als zuletzt, denn häufig lag der VfB nach einer Viertelstunde bereits in Rückstand. „Im Vergleich zum Saisonbeginn stehen wir zwar viel kompakter und defensiv stabiler. Es sind aber die kleinen Schwankungen und Unaufmerksamkeiten, die uns zuletzt aus dem Tritt bringen. Wir müssen auch beim Verteidigen aktiv sein, wach sein und in solchen Situationen alles reinhauen“, so VfB-Trainer Tim Walter vor dem Spiel gegen den 1. FC Nürnberg.


Nach zwei Monaten Zwangspause wegen eines Muskelbündelrisses in der Wade könnte Daniel Didavi sein Comeback geben: „Ich bin froh, dass Dida wieder da ist. Er ist ein überragender Mensch und Fußballer, der für uns nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der Kabine extrem wichtig ist und uns gefehlt hat. Er ist für Montag eine ernsthafte Option“, sagte Walter.

(cm)





Anzeige