23.11.19 / 14:12 Uhr

Verbaler Schlagabtausch der Trainer

VfB Stuttgart: Gegen Karlsruhe wird Fußball zur Nebensache

 

Erneut geht es im Derby des VfB Stuttgart gegen den Karlsruher Sckaum noch um den Fußball. Strenge Sicherheitsauflage werfen bereits die Frage auf, was das mit Sport noch zu tun hat. Und nun liefern sich die Trainer im Vorfeld auch noch einen verbalen Schlagabtausch.


VfB-Trainer Tim Walter prophezeite nach vier Niederlagen in den vergangenen fünf Ligaspielen einen Sieg – und zwar ohne Gegentor. KSC-Trainer Alois Schwartz hält diese Aussage für respektlos. Sie habe "mit Respekt nicht unbedingt viel zu tun", wird er von einem TV-Sender zitiert. "Er hat uns kein Tor zugetraut, obwohl wir mehr geschossen haben als sie. Das ist ja schön für ihn. Ich gehe anders damit um. Ich habe Respekt vor jedem Gegner. Und wenn der Herr Walter das nicht hat, ist das seine Sache", so Schwartz weiter.


Schwartz hatte dem VfB die Favoritenrolle zugesprochen und als Bundesliga-Mannschaft aufgrund des teuren Kaders bezeichnet. In der Tat kann der VfB entscheidenden Boden im Rennen um den Wiederaufstieg verlieren, wenn kein Sieg gelingt. KSC-Profi Daniel Gordon lässt das verbale Geplänkel kalt: "Was Tim Walter sagt, interessiert mich nicht die Bohne.“

(cm)





Anzeige