27.10.19 / 09:32 Uhr

2:6-Debakel gegen den Hamburger SV

Deftige Klatsche für den VfB Stuttgart

 

Die letzten beiden Spiele, als der VfB Stuttgart gegen den Tabellenletzten Wehen Wiesbaden und den Tabellenvorletzten Holstein Kiel verlor, ließen nichts Gutes erahnen. Das bestätigte sich nun im Spitzenspiel gegen Tabellenführer Hamburger SV. Der VfB erlitt ein Debakel und ging mit 2:6 unter.


„Hamburg hat den Platz als verdienter Sieger verlassen, auch weil wir den Gegner eingeladen haben, Tore zu schießen. Wenn wir die Möglichkeit hatten, dranzukommen, haben wir es vermasselt“, brachte es VfB-Trainer Tim Walter auf den Punkt.


„Die ersten beiden Gegentore sind viel zu schnell gefallen und waren in ihrer Entstehung einfach unnötig. Da müssen wir einfach cleverer sein“, sagte VfB-Torhüter Gregor Kobel nach der Klatsche. Am Dienstag trifft der VfB im DFB-Pokal erneut auf den HSV. Wenn dann keine Trotzreaktion erfolgt, dürften die Alarmsirenen schrillen.

(jd)





Anzeige