04.10.19 / 12:39 Uhr

Neues Stürmerduo gegen Wiesbaden?

VfB Stuttgart: Gomez übt sich in Geduld

 

Mario Gomez ist Ex-Nationalspieler, gewann fünfmal die Deutsche Meisterschaft und die Champions League. Dennoch führt der 34-jährige Torjäger derzeit das Leben eines Edelreservisten beim VfB Stuttgart. Auch gegen Wehen Wiesbaden ist sein Einsatz nicht garantiert. Stattdessen könnte VfB-Trainer Tim Walter ein neues Stürmerduo aufbieten. Doch Gomez nimmt es gelassen und übt sich in Geduld.


„Wenn ich für die Mannschaft da sein kann, dann versuche ich, für sie auch da zu sein“, wird er von einer Stuttgarter Tageszeitung zitiert. Und unterstreicht damit seine professionelle Haltung, die Vorbild für die jungen Wilden sein kann. Deshalb nimmt Gomez mit seiner Erfahrung auch eine wichtige Rolle in der Mannschaft ein.


Dennoch gilt auch für ihn das Leistungsprinzip: „Ich bin ehrgeizig. Als Tourist brauche ich nicht zu den Spielen zu fahren.“ Und Walter gibt klar zu verstehen: „Wenn er Gas gibt und wenn er mir zeigt, er ist besser als die anderen und er trainiert besser als die anderen, dann hat er eine Möglichkeit zu spielen. So wie bei jedem anderen Stürmer auch, den wir haben.“


Gegen Wiesbaden könnte Silas Wamangituka nach überstandenen Muskelprobleme im Oberschenkel zusammen mit Hamadi Al Ghaddioui auflaufen. Letzterer erzielte in der vergangenen Partie das Siegtor für den VfB.

(cm)





Anzeige