23.09.19 / 16:42 Uhr

Keine Verletzungssorgen nach Spiel gegen Fürth

VfB Stuttgart: Bredlow besteht Bewährungsprobe

 

Es sah zunächst nicht gut aus für den VfB im Spiel gegen Greuther Fürth: Nach nur 18 Minuten knickte Gonzalo Castro um und musste den Platz verlassen. Vier Minuten später konnte auch Torhüter Gregor Kobel wegen einer Knie-Blessur nicht weiterspielen. Für Nicolas Gonzalez kam das Aus in der 77. Spielminute. Doch zum Glück gibt der Verein in allen drei Fällen Entwarnung.

So habe sich keiner der genannten Spieler schwerwiegend verletzt. Bei Gregor Kobel und Nicolas Gonzalez wurden Prellungen diagnostiziert. Für Kobel kam Fabian Bredlow ins Spiel, der seine Bewährungsprobe auf Anhieb bestanden hat.

Zwei Drittel seiner Pässe kamen am beabsichtigten Ziel an und mit 43 Ballkontakten war er ein Aktivposten im Spiel des VfB. Am Ende des Spiels parierte er dann noch gegen Daniel Keita-Ruel, was ihm insgesamt ein Lob von VfB-Trainer Tim Walter einbrachte: „Er hat es super gemacht. Großes Kompliment.“

(rf)





Anzeige