28.08.19 / 13:08 Uhr

Angebot aus Spanien für Ascacibar

VfB Stuttgart und die ungeklärte Donis-Frage

 

Am kommenden Montag ist es vorbei mit Zu- und Verkäufen, denn dann schließt sich in der Fußballwelt das Transferfenster wieder. VfB-Stürmer Anastasios Donis reiste am Samstag nach Norditalien, denn ein Transfer zum FC Genua schien möglich. Die Donis-Frage ist aber auch nach dessen Rückkehr ungeklärt.


Der 22-Jährige Grieche kam unter dem neuen VfB-Trainer Tim Walter bislang lediglich zu vier Spielminuten Einsatz. Nach seiner Rückkehr aus Italien trainierte er alleine im Kraftraum statt mit der Mannschaft. Laut Meldung einer deutschen Tageszeitung soll er acht Millionen Euro Ablöse einbringen. Nun könnte der VfB vorerst auf Donis sitzen bleiben.


Für den Argentinier Santiago Ascacibar liegt dem VfB dagegen laut Bericht eines Online-Dienstes ein Angebot aus Spanien vor. Demnach zeigt Betis Sevilla Interesse am Mittelfeldspieler. Ascacibar hat noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023.

(jd)





Anzeige