03.09.19 / 12:44 Uhr

Weiterhin schwache Chancenverwertung

VfB Stuttgart: Joker Gonzalez sticht

 

Der VfB Stuttgart hat gegen den bislang sieglosen VfL Bochum im dritten Heimspiel der Saison der dritten 2:1-Sieg eingefahren. Matchwinner war der eingewechselte Joker Nicolas Gonzalez, der kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit den Siegtreffer erzielte. Doch glanzvoll aufgetrumpft hat der VfB nicht.


So kann Daniel Didavi zwar in der 19. Minute den Führungstreffer für den VfB erzielen. Doch die Abwehr wackelte wieder einmal. Der völlig frei stehende Bochumer Ganvoula hatte keine Mühe, den 1:1-Ausgleich zu erzielen. Gonzalez entschädigte immerhin mit einem sehenswerten Treffer zum 2:1 für die Nachlässigkeit.


An der mangelnden Chancenverwertung knabbert auch VfB-Cheftrainer Tim Walter weiterhin: "Wir haben die Konter leider nicht gut zu Ende gespielt, sonst hätten wir schon früher Ruhe gehabt.“ Auch VfB-Torschütze Daniel Didavi war nach der Partie nicht völlig zufrieden: "Wir machen es über weite Teile gut, aber es uns dann auch wieder unnötig schwer. Gerade in der zweiten Halbzeit haben wir die eine oder andere Situation schlecht ausgespielt. Deswegen mussten wir bis zum Ende zittern, daran müssen wir noch arbeiten.“

(cm)





Anzeige