25.08.19 / 11:39 Uhr

Unmut nach 0:0 gegen Aue

VfB Stuttgart: Walter wettert gegen Schiri

 

Nach dem torlosen Remis gegen Erzgebirge Aue hadert der VfB Stuttgart nicht nur mit der eigenen Leistung sondern vor allem mit den Entscheidungen des Schiedsrichters Felix Zwayer. VfB-Trainer Tim Walter fand deutliche Worte.


„Ich dachte, es pfeift meine Frau. Die hält auch immer zu denen mit den schönsten Trikots“, wird er von einer Stuttgarter Tageszeitung zitiert. Seine Aussagen bereit er nicht und bleibt seiner geraden Linie treu: „Wenn ich nicht mehr meine Meinung sagen darf, höre ich lieber auf. Ich habe niemanden beleidigt, das war doch alles human. Ich finde es normal, wenn man seinem Unmut freien Lauf lässt.“


Bis zum kommenden Spiel gegen den VfL Bochum sollte sich der VfB jedoch wieder auf seine eigenen Stärken und Schwächen konzentrieren. Mario Gomez scheint nach muskulären Problemen auf dem Weg der Besserung und könnte wieder eingesetzt werden. Bei Kapitän Marc Oliver Kempf steht nach wie vor ein Fragezeichen: „Bei Kempfi ist es dagegen ein bisschen zäh momentan“, so Walter.

(jd)





Anzeige