30.06.19 / 10:50 Uhr

1:3-Niederlage zum Abschluss des Trainingslagers

Dämpfer für den VfB Stuttgart

 

Der VfB Stuttgart hat zum Abschluss des Trainingslagers in Kitzbühel einen Dämpfer erlitten und im Testspiel gegen die Young Boys Bern mit 1:3 verloren.


Es dauerte nur vier Minuten, ehe der Schweizer Meister einen Ballverlust der Stuttgarter nutzten und Guillaume Hoarau mit einem Kopfball die 1:0-Führung erzielte. Daniel Didavi vergab in der 17. Minute die Chance auf den Ausgleich mit einem Freistoß aus 25 Metern. In der 25. Minute passte Santiago Ascacibar auf Nicolas Gonzalez, der mit einem flachen Schuss den 1:1-Ausgleich erzielte.


Pascal Stenzel und Daniel Didavi scheiterten danach am Schweizer Torhüter. Im Gegenzug rettete VfB-Keeper Gregor Kobel gegen Nicolas Moumi Ngamaleu und Pedro Teixeira. In der 45. Minute gelang Jean Pierre Nsame mit einem satten Schuss dann doch noch der erneute Führungstreffer zum 2:1 für Bern.


Auch in der zweiten Hälfte hatten die Schweizer ein leichtes spielerisches Übergewicht. Ulisses Garcia setzte in der 70. Minute einen Freistoß an die Latte. Drei Minuten später pariert Keeper Jens Grahl einen Kopfball von Toulan Seferi. In der 83. Minute setzte Esteban Petignat den Schlusspunkt zum 3:1 für die Schweizer.


VfB-Trainer Tim Walter sah die Niederlage gelassen: „Wenn wir den Gegner in der ersten Halbzeit nicht zum Tore schießen einladen, dann ist das Spiel auf unserer Seite. Mit dem Gegentor kurz vor der Pause sind die Köpfe der Spieler ein wenig nach unten gegangen, dann hat man auch die Müdigkeit durch die intensiven Trainingstage gespürt.“

(rf)





Anzeige