10.06.19 / 08:42 Uhr

Neue Elemente, klassische Farben

VfB Stuttgart: Neue Trikots vom neuen Ausrüster

 

16 Jahre lang rüstete der Sportartikelhersteller Puma den VfB Stuttgart aus. Ab der kommenden Saison laufen die Profis des VfB für mindestens vier Jahre mit neuen Trikots der erst 1989 gegründeten Firma Jako auf.


Die im hohenlohischen Mulfingen-Hollenbach ansässige Firma wolle „verstärkt in die Heimatregion investieren“, so Firmengründer und Jako-Vorstandschef Rudi Sprügel. Puma investierte rund drei Millionen Euro jährlich in den VfB. Das Engagement von Jako dürfte nicht darunter liegen, denn VfB-Vorstand Jochen Röttergemann ließ verlauten, dass der VfB mit dem neuen Vertrag „auch finanziell einen Sprung gemacht“ habe.   


Laut Christoph Rohmer, Abteilungsleiter Marketing bei Jako, wird es drei individuelle Spielertrikots und zwei Torwarttrikots für die kommende Saison geben. Der traditionelle Brustring bleibt ebenso erhalten wie die klassischen Vereinsfarben. Er verspricht gegenüber einer Stuttgarter Tageszeitung aber auch „völlig neuartige Designelemente, die von den Fans, dem Stadion und dem einzigartigen Stuttgarter Umfeld inspiriert“ seien.

(jd)





Anzeige