18.06.19 / 14:56 Uhr

Kommt Schubert? Geht González?

VfB Stuttgart: Die Gerüchteküche brodelt

 

Der VfB Stuttgart baut seinen Kader für die zweite Liga radikal um. Spieler jenseits der 30 sind nicht mehr gefragt. Die Verträge mit Christian Gentner, Dennis Aogo und Andreas Beck wurden nicht verlängert. Torhüter Ron-Robert Zieler ist ebenfalls gegangen. Nun brodelt die Gerüchteküche: Wer kommt und wer geht noch?


Der VfB braucht jedenfalls einen Nachfolger für Zieler. Als Wunschkandidat wird Markus Schubert gehandelt, an dem allerdings auch Schalke 04 starkes Interesse bekundet haben soll und im Falle einer Verpflichtung den 21-Jährigen ausleihen möchte. Als Alternative brachte eine Stuttgarter Tageszeitung den ebenfalls 21-Jährigen Gregor Kobel ins Spiel.


Er hat bei der TSG Hoffenheim einen Vertrag bis 2020, spielte aber in der Rückrunde der abgelaufenen Saison für den FC Augsburg.


Laut einem Online-Dienst scheint Nicolás González dagegen auf dem Absprung zu sein. Angeblich will er zurück in die Heimat und zum argentinischen Traditionsklub Independiente wechseln. Diese wollen González angeblich ausleihen, während der VfB ihn verkaufen will. Sein Vertrag läuft noch bis 2023.

(rf)





Anzeige