15.04.19 / 17:11 Uhr

Zusätzliche Geldstrafe vom Verein

VfB Stuttgart: Mögliches Saisonende für Ascacibar

Von: Pixelio / knipseline

Er ist jung und hitzköpfig: Den 22-jährigen Argentinier Santiago Ascacibar erwartet nach seiner Spuckattacke und der nachfolgenden Roten Karte im Spiel gegen Bayer Leverkusen eine mögliche Sperre bis zum Saisonende. Lediglich auf die etwaigen Spiele in der Relegation kann er noch hoffen. Zusätzlich verhängt der Verein eine Geldstrafe.


„Er hat in dieser Situation ganz klar eine Grenze überschritten. Das dulden wir nicht und wir werden diese Aktion auch intern bestrafen. Das habe ich ihm bereits gesagt. Er hat mit seinem Platzverweis der Mannschaft und dem Verein geschadet. Da müssen wir ein klares Zeichen setzen“, äußerte sich VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger dazu.


Ascacibar hat in seinen bisherigen 56 Einsätzen in der Bundesliga satte 20 Gelbe Karten und eine Gelb-Rote Karte gesehen. Nun fügt er seiner Sammlung eine Rote Karte hinzu. Womöglich ist der Argentinier dem Druck im Abstiegskampf nicht gewachsen. Hitzlsperger mahnt jedoch: „Wir dürfen nicht anfangen, den Frust über die derzeitige Lage nach außen zu tragen. Wenn wir dies tun, sind wir auf dem falschen Weg. Ich appelliere an jeden einzelnen, die Ruhe zu bewahren.“

(cm)





Anzeige