27.01.19 / 16:55 Uhr

Eigentor von Gentner bei 1:4-Niederlage

VfB Stuttgart chancenlos gegen FC Bayern München

Von: VfB Stuttgart

Erwartungsgemäß hat der VfB Stuttgart die Begegnung mit dem Rekordmeister FC Bayern München verloren. Bei der 1:4-Niederlage vergab Lewandowski einen Elfmeter für die Bayern und VfB-Kapitän Christian Gentner bescherte den Gastgebern einen Torerfolg durch ein Eigentor.


Nur fünf Minuten dauert es, bevor die Gastgeber die Abwehr des VfB erstmals ausgespielt und komplett verunsichert haben. Müller spielt zu Robert Lewandowski im Strafraum, der wiederum Thiago bedient, welcher den 1:0-Führungstreffer für die Bayern erzielt. Nur zwei Minuten später flankt Alaba auf Müller. Der passt auf Ex-VfB-Spieler Joshua Kimmich, welcher nur knapp das Tor von VfB-Keeper Ron-Robert Zieler verpasst.


Nur langsam schüttelt der VfB den Respekt ab und die Bayern werden nachlässig. In der 25. Minute knackt Anastasios Donis die Bayern-Abwehr und erzielt förmlich aus dem Nichts den 1:1-Ausgleich. Acht Minuten später schießt Donis Bayern-Torhüter Manuel Neuer frei stehen an.


In der zweiten Hälfte gehen die Bayern dank VfB-Kapitän Christian Gentner wieder in Führung. Dieser  fälscht einen Schuss des zur Pause eingewechselten Serge Gnabry ins eigene Tor ab. In der 64. Minute trifft Gonzalez nur den Pfosten. Eine Minute später ergeht es Lewandoswki ebenso, als er von Kempf gefoult wurde und den fälligen Strafstoß an den Pfosten setzt. Besser macht es Leon Goretzka in der 71. Minute, der nach einer Ecke problemlos zum 3:1 einköpft.


Robert Lewandowski setzt den Schlusspunkt nach Zuspiel von Kimmich zum 4:1-Endstand. Die Bayern hätten wesentlich höher gewinnen können. Dennoch hat der VfB das schlechteste Torverhältnis aller Bundesligaclubs und rangiert weiterhin auf dem Relegationsplatz. Die Luft nach oben wird jedoch immer dünner.

(rf)





Anzeige