14.11.18 / 16:00 Uhr

Wadenverletzung und andere Probleme

VfB Stuttgart: Badstuber fehlt auch gegen Leverkusen

Von: Pixelio / Michael-Buehrke

Holger Badstuber hat derzeit keinen Lauf. In den ersten Spielen der neuen Bundesligasaison leistete er sich Patzer, die zu Gegentreffern führten und strahlte nicht die von einem Routinier erhoffte Souveränität auf dem Platz aus. Nun laboriert er an einer Wadenverletzung. Deshalb wird er auch im kommenden Spiel gegen Bayer Leverkusen am 23. November nicht spielen.


Laut Bericht einer Stuttgarter Tageszeitung wird Badstuber erst drei Tage nach der Partie gegen Leverkusen wieder ins Training einsteigen. In der Zwischenzeit lässt er in München seine Verletzung behandeln. „Um eine bestmögliche individuelle Therapie und einen optimalen Heilungsverlauf zu ermöglichen, wird sich Holger Badstuber auf eigenen Wunsch und in enger Abstimmung mit den Verantwortlichen des VfB in den kommenden Tagen in München einer entsprechenden Behandlung unterziehen“, wird der VfB zitiert.


In der eigenen Mannschaft hat er unterdessen ernste Konkurrenz bekommen. Gegen Nürnberg hat ihn der 23-jährige Neuzugang Marc Oliver Kempf nach sechs Monaten Wettkampfpause vertreten und als Innenverteidiger auf der ungewohnten Position des linken Verteidigers überzeugt. Nachdem Emiliano Insua aber seine Rotsperre abgesessen hat, dürfte Kempf an seiner angestammten Position zum Einsatz kommen. Badstuber wird sich dann wieder in die Mannschaft kämpfen müssen.

(jd)





Anzeige