08.11.18 / 13:21 Uhr

Einsatz von Didavi unklar

VfB Stuttgart plagen Personalsorgen

Von: VfB Stuttgart

Große Personalsorgen treiben VfB-Trainer Markus Weinzierl vor der nächsten Bundesligapartie gegen den 1. FC Nürnberg um. Anastasios Donis ist noch nicht einsatzbereit. Pablo Maffeo konnte nach dem Außenbandteilanriss im Sprunggelenk immerhin Teile des Mannschaftstrainings mitmachen, ist aber keine Option. „Und Andi Beck hat in der Woche auch noch nicht trainiert. Da werden wir auch bis zum Schluss warten müssen, ob er Teil des Kaders sein kann. Er hat am Samstag einen Schlag auf sein Knie abbekommen“, so Weinzierl.


Die Hoffnungen ruhen auf der Rückkehr von Daniel Didavi. „Das ist ein wichtiges Spiel, Didavi ist ein wichtiger Spieler. Aber er ist jetzt fünf oder sechs Wochen draußen aus dem Trainingsbetrieb, und wir werden mit aller Vernunft entscheiden, wie wir damit umgehen, äußerte sich Weinzierl zur Möglichkeit, Didavi mit Spritzen einsatzfähig zu machen.


Die weiteren Hoffnungen liegen im Bereich von Neuverpflichtungen zur Winterpause. Mehr als 30 Millionen Euro hat der VfB bereits im Vorfeld dieser Saison ausgegeben. Ausgezahlt haben sich diese Investitionen bislang nicht. „Wir sondieren ja ständig den Markt und werden uns nach dem letzten Vorrundenspiel zusammensetzen, um zu entscheiden, ob wir etwas tun oder nicht“, bestätigte nun VfB-Sportvorstand Michael Reschke.

(jd)





Anzeige