20.10.18 / 18:26 Uhr

0:4-Heimklatsche kassiert

VfB Stuttgart: Chancenlos gegen Borussia Dortmund

Von: VfB Stuttgart

Der VfB Stuttgart hat unter dem neuen Trainer Markus Weinzierl noch nicht viel Selbstvertrauen im Training getankt. Nach zögerlichem Beginn war die Partie schon gelaufen. Gegen den Tabellenführer Borussia Dortmund setzte es in der heimischen Mercedes-Benz Arena eine herbe 0:4-Klatsche.


Nur drei Minuten dauerte es, bis der VfB bereits in Rückstand geriet. Mit dem ersten Angriff schießt Jadon Sancho die Gäste in Führung. VfB-Kapitän Christian Gentner kommt in der achten Minute zu einer Chance mit einem Kopfball. Nach einem Doppelpass mit Lukas Piszczek erhöht Marco Reus in der 23. Minute auf 2:0. Als Weltmeister Benjamin Pavard dann zwei Minuten später patzt, überwindet Paco Alcácer VfB-Kepper Ron-Robert Zieler mit einem Heber zum 3:0.  


Von dem mutigen Spiel nach vorne, das Weinzierl vor der Partie ankündigte, war in der ersten Hälfte nichts zu sehen. Erst in der zweiten Halbzeit wirkte der VfB entschlossener. Gentner schoss in der 48. Minute aus kurzer Entfernung über das Tor. Erik Thommy und Santiago Ascacibar sowie Pablo Maffeo vergaben in den kommenden Minuten weitere Chancen zum Anschlusstreffer.


Besser machte es der bei den Dortmundern eingewechselte Maximilian Philipp, der in der 85. Minute den 4:0-Endstand markierte und Weinzierl den Einstand gründlich verdarb. Nur dank der noch höheren Niederlage von Düsseldorf gegen Frankfurt hat der VfB vorerst die rote Laterne abgegeben. Am kommenden Spieltag wartet mit der TSG Hoffenheim jedoch schon die nächste harte Nuss.

(jd)





Anzeige