16.10.18 / 10:10 Uhr

Bekenntnis zum familiären Klub

VfB Stuttgart: Pavard liebt die VfB-Fans

Von: VfB Stuttgart

Viel wurde darüber spekuliert, ob Weltmister Benjamin Pavard den VfB Stuttgart in der Sommerpause verlassen würde. Neben einigen großen europäischen Klubs stand immer wieder ein Transfer zum FC Bayern München im Raum. Der 22-Jährige hat nun noch einmal verdeutlicht, warum er dem VfB die Treue hält.


"Ich hatte viele Angebote, aber meine Gedanken waren eindeutig. Ich musste eine weitere Saison in Stuttgart bleiben, weil ich das Trikot und die Fans liebe. Das war ich ihnen schuldig. Mein Karriereplan war es, eine weitere Saison in Deutschland zu bleiben. Ich bin in einem sehr, sehr großen deutschen Klub, mit fantastischen Fans. Dieser Klub ist eine Familie, das ist es, was ich brauche und was ich an diesem Klub mag. Ich bin sehr glücklich", äußerte sich Pavard laut einem Online-Portal.


Nach Ende der laufenden Saison gilt es allerdings als unwahrscheinlich, dass der Franzose weiter in Diensten des VfB stehen wird. Dessen Vertrag läuft zwar noch bis 2021. Allerdings kann er laut einer Ausstiegsklausel für eine Ablösesumme von rund 35 Millionen Euro wechseln.

(cm)





Anzeige