12.10.18 / 15:56 Uhr

3:1-Testspielsieg gegen Sandhausen

VfB Stuttgart leckt die Wunden

Von: Pixelio / borntaler

Während sieben Spieler des VfB Stuttgart derzeit mit ihren Nationalteams im Einsatz sind, nutzt der VfB Stuttgart die Länderspielpause für ein Testspiel. Gegen den Zweitligisten SV Sandhausen gelang dem VfB ein 3:1-Erfolg und leckt damit erfolgreich seine Wunden.


Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt und bescherte dem neuen VfB-Trainer Markus Weinzierl einen gelungenen Einstand. VfB-Kapitän Christian Gentner brachte den VfB nach einer halben Stunde per Kopfball in Führung. Der VfB kassierte aber neun Minuten später nach einem Freistoß den Ausgleich. Nicolas Gonzalez brachte den VfB in der 66. Minute wieder in Führung. Erik Thommy markierte in der 78. Minute den 3:1-Endstand.


„Es war ein ganz positiver Test. Wir haben zwei, drei taktische Dinge angesprochen und die wurden auch gut umgesetzt“, ließ Weinzierl nach dem Sieg verlauten. Und VfB-Torschütze Thommy, der Weinzierl aus den Zeiten beim FC Augsburg kennt, ist zuversichtlich, dass die Kehrtwende bald gelingt: „Die Spieler, die in der Länderspielpause hier sind, hauen sich voll rein, sodass wir für das Heimspiel gegen Dortmund gut aufgestellt sein werden. Da bin ich absolut guter Dinge."

(cm)





Anzeige