29.09.18 / 17:52 Uhr

2:1-Heimerfolg gegen Werder Bremen

VfB Stuttgart landet ersten Saisonsieg

Von: VfB Stuttgart

Wer hätte das gedacht: Der VfB Stuttgart kann Tore schießen und noch gewinnen. Gegen die in dieser Saison bislang noch ungeschlagenen Werderaner erzielt der VfB alle drei Tore und geht am Ende mit 2:1 als Sieger vom Platz.


Beide Mannschaften verstecken sich nicht. Die Gäste könnten mit einem Sieg die Tabellenführung übernehmen. VfB-Trainer Tayfun Korkut gab vor der Partie die Devise nach zielstrebigem Tordrang aus. Nach sechs Minuten scheitert Anastasios Donis aus kurzer Distanz an der gegnerischen Abwehr. In der neunten Minute pariert VfB-Torhüter Ron-Robert Zieler einen Volleyschuss von Osako. In der 18. Minute rettet Zieler erneut nach einem Schuss von Werders Kapitän Kruse. Nur eine Minute später startet Daniel Didavi einen Konter mit einem Zuspiel Donis über die linke Seite, der die gesamte Bremer Abwehr ausspielt und die 1:0-Führung für den VfB erzielt.


Der VfB lauert auf weitere Konterchancen und bekommt ab der 36. Minute entsprechende Freiräume: Der bereits mit Gelb verwarnte Veljkovic hält Didavi fest und sieht die Gelb-Rote Karte. Die Bremer Offensive wirkt danach verunsichert, während die bislang eher fehleranfällige Defensive des VfB in Überzahl sicher steht.


Kurz nach Wiederanpfiff vergeben die Gäste die Chance auf den Ausgleich: Zieler pariert gegen den frei stehenden Kruse. In der 59. Minute trifft Eggestein nach einem Pass von Osako den Pfosten. Der VfB überlässt den Gästen das Spiel und lauert weiter auf Konter. In der 65. Minute wäre es fast wieder soweit: Der eingewechselte Erik Thommy bedient Mario Gomez, doch Bargfrede fälscht noch zur Ecke ab, die dem VfB nichts einbringt. In der 68. Minute spielt Borna Sosa einen Einwurf zurück zu Zieler, der von dieser Aktion völlig überrascht ist und den Ball ins Tor zum 1:1 rollen lässt.


In der 72. Minute hat der VfB erneut Glück, als Pizarro einen Schuss an den Außenpfosten setzt. Nur drei Minuten später nutzt der VfB jedoch erneut eine Konterchance: Diesmal bereitet Gomez vor und Castro trifft aus spitzem Winkel zur 2:1-Führung. In der 82. Minute Gonzalez am herauseilenden Pavlenka. Die Bremer öffnen die Räume und in der 84. Minute kann Gomez erneut Gonzalez freizuspielen, doch der scheitert erneut an Pavlenka. In der Nachspielzeit trifft Gonzalez dann noch das Außennetz, sodass es am Ende beim 2:1-Erfolg des VfB bleibt.

(jd)





Anzeige