16.09.18 / 20:19 Uhr

Doppelpack von Gomez bem 3:3

VfB Stuttgart mit torreichem Remis gegen Freiburg

Von: VfB Stuttgart

Wie bei der letzten Begegnung der beiden Clubs trifft Mario Gomez zweimal für den VfB. Doch statt eines Sieges springt diesmal nur ein Unentschieden heraus. Mit 3:3 fielen jede Menge Tore. Der VfB wartet dennoch weiterhin auf den ersten Saisonsieg.


Der VfB erwischte keinen guten Start. Symptomatisch für den Führungstreffer der Freiburger war ein Fehlpass von Nicolas Gonzalez, den die Freiburger über einige Zuspielstationen zu Jerôme Gondorf brachten. Per Kopfball aus kurzer Distanz trifft er nach wenigen Spielminuten zum 1:0. Erneut zeigte sich, dass der VfB nicht in der Lage ist, gegen tief stehende Mannschaften das Spiel zu gestalten. Die Gastgeber dagegen scheiterten häufig an sich selbst. So vergaben Janik Haberer in der 27. Minute und Nationalspieler Nils Petersen in der 36. Minute jeweils frei stehend vor VfB-Keeper Ron-Robert Zieler.


Daher ist der Ausgleich des VfB in der 44. Minute durch Insua eher überraschend. Nach einer Ecke schießt er den Ball aus 20 Metern ins Freiburger Tor.


In der zweiten Hälfte agiert der VfB druckvoller. Kurz nach Wiederanpfiff lässt Mario Gomez den VfB jubeln, indem er auf 2:1 erhöht. Jerôme Gondorf schlägt in der 52. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß zurück und erzielt den 2:2-Ausgleich. Nur vier Minuten später sorgt Mario Gomez erneut für die Stuttgarter Führung. In der 62. Minute scheitert Ascacibar nur knapp am Freiburger Schlussmann. In der 69. Minute verpassen die Gastgeber den Ausgleich, nachdem Luca Waldschmidt nur die Latte trifft. In der 81. Minute macht er es besser und erzielt den 3:3-Ausgleich.


In der 83. Minute muss Pascal Stenzel nach einer gelb-roten Karte vom Platz, doch Freiburg rettet sich über die Zeit. Beide Mannschaften holen damit den ersten Punkt der Saison, befinden sich aber damit auch weiterhin im Tabellenkeller.

(cm)





Anzeige