15.09.18 / 14:31 Uhr

Unter Zugzwang

VfB Stuttgart: Freiburg als Schicksalsgegner?

Von: VfB Stuttgart

Gegen den FC Bayern München kann man verlieren. Obwohl der VfB Stuttgart am letzten Spieltag der vergangenen Saison gezeigt hat, dass es anders geht. Nun steht dem VfB ein qualitativ besserer Kader zur Verfügung. Und dennoch gingen auch die Partien gegen Mainz und den Drittligisten Hansa Rostock verloren. Das Derby gegen den SC Freiburg könnte daher schon fast zum Schicksalsspiel werden.


„Wir sind schon früh in der Saison in der Situation, dass wir Punkte liefern müssen“, wird VfB-Sportvorstand Michael Reschke von einer Stuttgarter Tageszeitung zitiert. Entsprechend rechnet er jetzt mit vier Punkten aus den nächsten zwei Begegnungen gegen Freiburg und Düsseldorf.


„Wir wollen jetzt natürlich so schnell wie möglich einen Sieg einfahren“, meint VfB-Trainer Korkut. Dazu müsste die Defensive stabiler und die Offensive schlagkräftiger werden. Sollte das gegen die Freiburger gelingen, dürfte nicht viel passiert sein. Fängt sich der VfB jedoch die nächste Niederlage ein, schrillen sicherlich wieder die ersten Alarmsirenen.

(rf)





Anzeige