03.08.18 / 15:04 Uhr

Fünf Spieler für zwei Positionen

VfB Stuttart: Korkut hat die Qual der Wahl

Von: Pixelio / Helmut-Brunken

Die Abwehr war eine der großen Stärken des VfB Stuttgart in der vergangenen Saison. In der Innenverteidigung ist der VfB personell derart gut aufgestellt, dass VfB-Trainer Tayfun Korkut die Qual der Wahl hat. Fünf Spieler kämpfen um zwei Positionen und die Frage ist zudem: Wer harmoniert mit wem?


"Wir haben geschaut, wer mit wem funktioniert. Besonders in der Innenverteidigung haben wir verschiedene Profile. Der eine ist etwas wuchtiger, der andere ist beweglicher. Da haben wir verschiedene Möglichkeiten, zu kombinieren", erläutert Korkut entspannt.


Abwehr-Urgestein Holger Badstuber dürfte eine Leitfunktion einnehmen, wenn er gesund bleibt. Weltmeister Benjamin Pavard dürfte der passende jugendliche Gegenpart sein und aufgrund seiner Form gesetzt. Timo Baumgartl ist jedoch ebenfalls auf Augenhöhe. Marc-Oliver Kempf und Marcin Kaminski dürften die schwächsten Karten im Poker um die Startplätze haben.


Korkut sieht den Konkurrenzkampf gelassen: "Für mich ist es kein Thema, dass wir zu viele Innenverteidiger haben. Eine Saison ist brutal lang. Es kann immer etwas passieren. Deswegen bin ich bin zufrieden, wenn ich genügend gute Spieler habe."

(cm)





Anzeige