01.08.18 / 14:45 Uhr

Kein vorzeitiger Wechsel zu den Bayern

VfB Stuttgart: Pavards Verbleib so gut wie sicher

Von: Clint Metzger

Der Poker um Benjamin Pavard scheint ein Ende zu haben. Der Verbleib des 22-jährigen Verteidigers beim VfB Stuttgart in der kommenden Saison ist wohl so gut wie sicher.


Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandschef des FC Bayern München, ließ gegenüber einem Brancheblatt ein klares "Nein" auf die Frage verlauten, ob Pavard vorzeitig an die Isar wechselt. Es gebe keinen Bedarf, sollte Jérôme Boateng den Verein verlassen: "Wir haben Hummels, wir haben Süle, wir haben Martinez, der in der Innenverteidigung spielen kann, auch Alaba und noch zwei junge Spieler, Lukas Mai und Chris Richards. Das ist viel Qualität."


Im kommenden Sommer kann der Weltmeister, der am 13. August in die Vorbereitung mit seinen Mannschaftskollegen des VfB einsteigen wird, dank einer Ausstiegsklausel zu den Bayern für 35 Millionen Euro wechseln. Bei einem vorzeitigen Wechsel hätten die Bayern mindestens 15 Millionen Euro mehr auf den Tisch legen müssen, denn VfB-Sportvorstand Michael Reschke hatte deutlich gemacht, dass er Pavard derzeit nicht für Beträge unter 50 Millionen Euro ziehen lassen wird.

(jd)





Anzeige