21.07.18 / 15:36 Uhr

Noch keine Einigung der Vereine

VfB Stuttgart: Rummenigge äußert sich zu Pavard

Von: VfB Stuttgart

Benjamin Pavard wird den VfB Stuttgart verlassen und zum FC Bayern München wechseln. Die Frage ist nur, ob er es erst in der kommenden Saison tun wird, worauf VfB-Sportvorstand Michael Reschke hofft oder schon in diesem Sommer, was dem VfB eine Menge Geld in die Kassen spülen würde. Die Vereine sind sich jedenfalls noch nicht einig.


Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge äußerte sich nun zum Fall Pavard. Im Hinblick auf einen bereits unterschriebenen Vertrag wird er von einer Stuttgarter Tageszeitung wie folgt zitiert: „Viele Dinge entsprechen nicht den Fakten. Dazu gibt es auch nichts Weiteres zu sagen.“


Der Kader des VfB ist gut aufgestellt, sodass ein vorzeitiger Abgang des 22-Jährigen verkraftbar wäre. Eine finanzielle Not besteht auch nicht. Der VfB hat eine gute Verhandlungsbasis. Daher macht sich bislang auch innerhalb der Mannschaft trotz aller Diskussionen und Spekulationen noch keine Unruhe breit.

(rf)





Anzeige