16.07.18 / 17:10 Uhr

Zusätzliche Anteile bei Weiterverkauf

VfB Stuttgart: Manchester hat Rückkaufoption für Maffeo

Von: Pixelio / knipseline

Pablo Maffeo gilt als eines der hoffnungsvollsten Talente im europäischen Fußball auf der Position des Rechtsverteidigers. Der VfB Stuttgart hat sich den Spanier geangelt. Allerdings ist das Geschäft mit einigen Bedingungen verknüpft.


Zehn Millionen Euro blätterte der VfB für Maffeo auf den Tisch. Damit ist der Transfer der teuerste in der Geschichte des Vereins. Maffeos Vertrag läuft bis 2023. „Ich möchte jedes Spiel bestreiten. Zwar entscheidet das der Trainer - aber ich fühle mich gut. Ich will im ersten Spiel schon spielen“, äußert sich der Spanier selbstbewusst im Vorfeld der neuen Bundesligasaison.


Maffeos bisheriger Verein Manchester sicherte sich jedoch 25 Prozent der Anteile an dem Spieler, sodass bei einem möglichen Weiterverkauf auch die Engländer Kasse machen. Laut VfB-Sportvorstand Michael Reschke hat Manchester zudem eine Rückkaufoption, die laut einem Branchenblatt bei 20 Millionen Euro liegen soll. Zu welchem Zeitpunkt diese gezogen werden kann, ist jedoch unbekannt.

(jd)





Anzeige