05.07.18 / 19:22 Uhr

Drei Abwehrspieler mit Zukunft

VfB Stuttgart: Reschke hofft auf Potenzial der Neuzugänge

Von: Pixelio / Rainer-Sturm

Mit Marc Oliver Kempf, Pablo Maffeo und Borna Sosa hat der VfB Stuttgart drei Spieler Anfang 20 verpflichten können, die den VfB in der Defensive verstärken und in Zukunft zu Leistungsträgern heranreifen sollen. VfB-Sportvorstand Michael Reschke hält große Stücke auf das Trio.


Matrc Oliver Kempf bezeichnet er als „wichtige Säule“ in der U21-Nationalmannschaft. Er habe dazu beigetragen, dass der FC Freiburg erstklassig blieb. „Speziell im Bereich der Spieleröffnung ist er schon auf sehr hohem Bundesliganiveau. Darüber hinaus ist Marc auch bei Standards ein sehr torgefährlicher Kopfballspieler“, urteilt Reschke.


Pablo Maffeo sei ein absoluter Wunschspieler für die Rechtsverteidigerposition. Und Borna Sosa bezeichnet er quasi als Äquivalent für die linke Seite: „Bei Borna verhält es sich genau wie bei Pablo. Auch Borna hat als Linksverteidiger enormes Potenzial, stand schon im erweiterten WM-Kader Kroatiens. Er ist noch jung und seine Entwicklung noch lange nicht abgeschlossen.“

(rf)





Anzeige