03.06.18 / 13:07 Uhr

Gelassenheit im Fall Pavard

VfB Stuttgart: Reschke verspricht weitere Neuzugänge

Von: VfB Stuttgart

Fünf Neuzugänge hat der VfB Stuttgart bereits gegen Ende der abgelaufenen Saison vermeldet. Doch damit ist nicht Schluss. VfB-Sportvorstand Michael Reschke stellt weitere Verpflichtungen in Aussicht.


„Wir sind mittendrin in den Vorbereitungen für die kommende Saison. Unsere Planungen sind definitiv noch nicht abgeschlossen“, wird er vom Verein zitiert. Dazu zählen auch die Entwicklungen ausgeliehener Spieler. So soll Julian Green weiter bei Greuther Fürth zum Einsatz kommen und  Jérôme Onguéné von Red Bull Salzburg weiterverpflichtet werden.


Tobias Werners Zukunft ist noch offen, denn er wird Reschkes Aussagen zufolge nicht in Nürnberg bleiben. Gelassenheit legt der VfB-Manager aber in Sachen Benjamin Pavard an den Tag, der öffentlich geäußert hatte, dass er in der Champions League spielen möchte.


„Da bin ich tiefenentspannt. Die Aussagen von Benji sind völlig in Ordnung. In diesem Geist haben wir unsere Gespräche immer geführt. Bei seiner Vertragsverlängerung haben wir natürlich auch über seine Laufbahnplanung gesprochen. Über die Nationalmannschaft, die Champions League und auch darüber, dass es unser gemeinsamer Fokus ist, dass er in der kommenden Saison bei uns bleibt. Davon gehen wir alle weiter aus - weil es keine Anfrage, keinen Verhandlungsstand und keine neue Situation gibt“, so Reschke.

(rf)





Anzeige