16.05.18 / 14:49 Uhr

3:5-Niederlage der zweiten Garde

VfB Stuttgart verliert gegen Drittligisten

Von: Pixelio / Karin-Jaehne

In Bestbesetzung ist der VfB Stuttgart nicht beim Freundschaftsspiel gegen den Halleschen FC angetreten. Die Luft dürfte bei den arrivierten Profis nach der sensationellen Rückrunde ohnehin draußen sein. Trotzdem ist die 3:5-Niederlage gegen den Drittligisten ein wenig herb.

Ohne Kapitän Christian Gentner an, der zum zweiten Mal Nachwuchs bekam, und die für den WM-Kader von Bundestrainer Joachim Löw berufenen Spieler Mario Gomez, Benjamin Pavard, Marcin Kaminski und Takuma Asano sowie Holger Badstuber und Santiago Ascacibar ging der VfB zwar bereits nach fünf Minuten durch Daniel Ginczek in Führung. Danach lief aber nicht mehr viel zusammen.

Nur fünf Minuten später fälschte Emiliano Insua einen Ball ab, der im eigenen Tor landete. Nach etwas mehr als 60 Spielminuten lag der VfB dann gar mit 1:5 in Rückstand, ehe die eingewechselten Nachwuchskräfte Caniggia Elva und Jan Ferdinand Ergebniskosmetik betreiben konnten.

Gegen den FSV Zwickau können die Spieler der zweiten Garde im nächsten Freundschaftsspiel unter Beweis stellen, dass sie es besser können.

(rf)





Anzeige