21.04.18 / 17:52 Uhr

2:0-Heimsieg gegen Bremen

VfB Stuttgart: Özcan sichert den Klassenerhalt

Von: VfB Stuttgart

Der VfB Stuttgart hat sich im letzten Heimspiel gegen Hannover 96 in buchstäblich letzter Minute die Butter vom Brot nehmen lassen und den Ausgleichstreffer kassiert. Diesmal machte es der VfB besser. In der Nachspielzeit legte Berkay Özcan nach und sicherte mit dem 2:0 den Klassenerhalt des VfB.


Für beide Mannschaften ging es darum, den Vorsprung auf den Relegationsplatz abzusichern. Der VfB ging aber zunächst engagierter zu Werke. In der heimischen Mercedes-Benz-Arena erzielt Kapitän Christian Gentner nach einer Flanke von Insua per Kopf den 1:0-Führungstreffer für die Gastgeber. In der 27. Minute klärt die Bremer Abwehr einen Schuss von Mario Gomez. Fünf Minuten später pariert Bremens Torhüter Jiri Pavlenka einen Flachschuss von Dennis Aogo. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit haben die Gäste ihre erste richtige Torchance, doch Florian Kainz verzieht im Strafraum freistehend seinen Schuss.


In der zweiten Hälfte nehmen die Bremer das Heft in die Hand. In der 49. Minute muss VfB-Keeper Ron-Robert Zieler einen Schuss von Jerome Gondorf klären.Vier Minuten später ist Zieler nach einer Ecke erneut zur Stelle und pariert einen Kopfball von Marco Friedl. In der 66. Minute vergibt Gondorf den Ausgleich, als er freistehend den Ball nicht richtig trifft und weit verzieht. In der 88. Minute kann der VfB einen Konter nicht nutzen. Der eingewechselte Anastasios Donis scheitert an Pavlenka. In der Nachspielzeit macht Berkay Özcan dann alles klar. Nach Vorlage von Donis markiert er den 2:0-Endstand.


Der VfB Stuttgart bleibt damit weiterhin auf dem zehnten Platz, hat aber die magische 40-Punkte-Marke geknackt und kann den drei verbleibenden Begegnungen ohne Druck entgegensehen.

(cm)





Anzeige