11.03.18 / 18:11 Uhr

0:0 gegen RB Leipzig

VfB Stuttgart punktet weiter

Von: Clint Metzger

Gegen den Tabellensechsten RB Leipzig kann der VfB Stuttgart nach einem wenig aufreibenden Spiel in der heimischen Mercedes-Benz-Arena weiter im Kampf um den Klassenerhalt punkten. Am Ende stand ein torloses Remis.


Die Gäste aus Leipzig schienen sich für die nächste Champions League-Partie zu schonen. Viele Fouls und Diskussionen störten immer wieder das Spiel. Stuttgart hatte mehr vom Spiel, kam aber nicht gefährlich vor das gegnerische Tor. Ex-VfB-Spieler Timo Werner wirkte aufgrund der Pfiffe und Schmähgesänge gehemmt, während auf Stuttgarter Seite Mario Gomez kaum in Erscheinung trat.


In der 25. Minute verpassen gleich mehrere VfB-Spieler die Führung. Nachdem Schussversuche von Daniel Ginczek und Dennis Aogo von der Leipziger Abwehr geblockt wurde, spielt Santiago Ascacibar auf VfB-Kapitän Christian Gentner, der das Durcheinander im Leipziger Strafraum nicht nutzen kann. Sieben Minuten später pariert VfB-Torhüter Ron-Robert Zieler gegen Naby Keita. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte rettet Zieler gegen Timo Werner.


Kurz nach Wiederanpfiff lässt Keita die Stuttgarter Abwehr stehen, schießt aber am Tor des VfB vorbei. In der 63. Minute scheitert Gentner mit einem Schuss aus elf Metern Torentfernung. In der 80. Minute setzt Gomez den Ball nach einem Zuspiel von Insua neben das Tor. Im Gegenzug verpassen zuerst Keita und dann Willi Orban die Chance auf den ersten Treffer. In der 85. Minute köpft Ginczek aus sieben Metern am Tor der Gäste vorbei, sodass es am Ende beim torlosen Unentschieden bleibt.

(cm)





Anzeige