02.02.18 / 16:03 Uhr

Drei Gründe für Trainerwahl

VfB Stuttgart: An Dietrich prallt Kritik ab

Von: VfB Stuttgart

Der Sturm der Entrüstung in den Reihen der Fans ist groß, nachdem der VfB Stuttgart verkündet hat, dass Tayfun Torkun der neue Trainer ist. An Präsident Wolfgang Dietrich prallt diese Kritik weitgehend ab.


„Was die Stimmungslage angeht, muss man differenzieren. Viele, die uns jetzt für den Trainerwechsel kritisieren, hielten in den vergangenen Wochen auch nicht mit Kritik an Hannes Wolf hinterm Berg. Insofern sehe ich das relativ gelassen. Im Übrigen habe ich in meinem Leben schon ganz andere Krisen durchgemacht und auch ausgestanden“, äußerte er sich in einem Interview mit einer Stuttgarter Tageszeitung.


Drei Gründe hätten den Ausschlag für die Entscheidung zu Gunsten Torkuns gegeben. Er hätte bereits als Spieler häufig schwierige Situationen bewältigt und kennt sich auch mit einem Abstiegskampf aus. Außerdem habe er mit seiner Persönlichkeit überzeugt. „Dazu haben wir auch viele Gespräche mit Menschen geführt, die schon mit ihm gearbeitet haben – und die Referenzen waren ausnahmslos gut. Drittens: er ist einer von uns, ein Junge aus der Region“, so Dietrich.

(cm)









Anzeige



Anzeige

VfB Stuttgart Shop

Der große VfB Stuttgart Shop - stöber und entdecke günstige Angebote . 

Anzeige & Werbung




Mehr News vom VfB Stuttgart