28.12.17 / 12:12 Uhr

Berthold kritisiert Reschke-Kurs

VfB Stuttgart: Doch kein Interesse an Schürrle

Von: Pixelio / RainerSturm

Angeblich soll der VfB Stuttgart nach der Verpflichtung von Mario Gomez nun Weltmeister André Schürrle im Auge gehabt haben. Doch aus einer laut Medienberichten geplanten Ausliehe scheint nichts zu werden. Laut Bericht eines Branchenmagazins habe der VfB keinen Kontakt zum Dortmunder.


Ex-VfB-Profi Thomas Berthold warnt vor dessen Verpflichtung: "Seit seinem Abschied aus Mainz war er andauernd verletzt, kam nie in die Gänge und hat brutale Schwankungen in seinen Leistungen. Als Trainer würde ich bei ihm ein dickes Fragezeichen machen."


Gleichzeitig kritisiert der 53-Jährige den Transferkurs von VfB-Sportvorstand Michael Reschke, der mit Andreas Beck und Dennis Aogo weitere erfahrene Spieler verpflichtete.  "Ich habe nach dem Aufstieg des VfB gedacht, dass dort eine neue Spiel-Philosophie entwickelt wird. Aber ich tue mich schwer zu sagen, für welchen Fußball der VfB steht", wird er von einem Online-Portal zitiert.


Positive Vorzeichen für die Rückrunde sieht er kaum, denn insbesondere hinter Beck und Gomez macht er einige Fragezeichen: "Von der Leistungskurve geht es bei Beiden wie auch bei Badstuber perspektivisch eher nach unten. Das ist ein Risiko, weil es beim Fußball immer mehr um Tempo geht."

(jd)









Anzeige



Anzeige

VfB Stuttgart Shop

Der große VfB Stuttgart Shop - stöber und entdecke günstige Angebote . 

Anzeige & Werbung




Mehr News vom VfB Stuttgart