17.12.17 / 12:49 Uhr

Terodde mit Rippenprellung

VfB Stuttgart: Pavard erleidet Nasenbeinbruch

Von: Pixelio / Michael-Buehrke

Der VfB Stuttgart hat gegen den FC Bayern München eine gute Vorstellung gezeigt und fast ein Unentschieden erkämpft. Am Ende stand aber erneut eine Niederlage und die Verletzungssorgen sind gewachsen.


Benjamin Pavard erlitt einen Nasenbeinbruch und damit ist die Hinrunde für ihn gelaufen. Auch wenn der Franzose das letzte Heimspiel in diesem Jahr bis zum Ende bestritten hat, so wird er am Dienstag nicht im Pokalspiel gegen 1. FSV Mainz 05 auflaufen können und stattdessen operiert werden.


Entwarnung gibt es dagegen bei Simon Terodde. Der Stürmer wurde in der 47. Minute nach einer Rippenprellung ausgewechselt. Sollten sich die Beschwerden bessern, könnte er gegen Mainz wieder einsatzbereit sein.


Im letzten Pflichtspiel der Hinrunde soll nun ein besserer Abschluss gelingen. „Wir wollten es den Bayern schwer machen, das ist uns gelungen. Auch wenn es nicht für Punkte gereicht hat, müssen wir heute mit einem positiven Gefühl aus dem Spiel gehen und am Dienstag beim Pokalspiel in Mainz ähnlich energisch auftreten", äußerte sich VfB-Profi Dennis Aogo.


VfB-Trainer Hannes Wolf blickt noch weiter voraus: „Wir gehen nun mit einer schwierigen, aber auch lösbaren Situation in die Rückrunde – der stellen wir uns."

(rf)









Anzeige



Anzeige

VfB Stuttgart Shop

Der große VfB Stuttgart Shop - stöber und entdecke günstige Angebote . 

Anzeige & Werbung




Mehr News vom VfB Stuttgart