11.10.17 / 14:28 Uhr

Einstelliger Tabellenplatz in den kommenden Jahren

VfB Stuttgart: 20-Millionen-Deal möglich

Von: Pixelio / knipseline

Der VfB Stuttgart belegt derzeit Platz 14 in der Bundesligatabelle. Der Klassenerhalt ist das große Ziel in der ersten Saison nach dem direkten Wiederaufstieg. Langfristig soll der VfB jedoch wieder ganz vorne mitspielen. Zumindest wenn es nach VfB-Sportvorstand Michael Reschke geht.

„Die wirtschaftlichen Möglichkeiten lassen im Moment keine Träumereien zu. Die Champions League ist in den kommenden Jahren kein Thema, aber vielleicht irgendwann mal wieder. Zum Ende dieser Saison würde ich Platz 15 sofort unterschrieben. In den kommenden Jahren wollen wir uns dann wieder Richtung einstelliger Tabellenplatz orientieren“, äußerte er sich in einem Interview mit einer Stuttgarter Tageszeitung.

Dafür sind auch Verpflichtungen von Spielern nötig, die deutlich mehr kosten als das, was der VfB bislang für seine Transfers auf den Tisch geblättert hat. Ein 20-Millionen-Deal wäre laut Reschke möglich: „In zwei bis drei Jahren kann das der Fall sein. Muss es wahrscheinlich auch.“

An dem Prinzip, den eigenen Nachwuchs an die erste Mannschaft heranzuführen und auf die Jugend zu bauen, hält aber auch er fest: „Unser Ziel muss es sein, jedes Jahr mindestens einen Spieler in den Profikader zu integrieren – und diese Jungs dann auch möglichst lange zu behalten.“

(jd)









Anzeige



Anzeige

VfB Stuttgart Shop

Der große VfB Stuttgart Shop - stöber und entdecke günstige Angebote . 

Anzeige & Werbung




Mehr News vom VfB Stuttgart