30.09.17 / 18:32 Uhr

1:2-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt

VfB Stuttgart auswärts weiter sieglos

Von: VfB Stuttgart

Der VfB Stuttgart hatte alle Möglichkeiten, im vierten Auswärtsspiel der laufenden Bundesligasaison den ersten Sieg zu erzielen, doch in der Nachspielzeit kassiert der VfB den entscheidenden Gegentreffer und verliert mit 1:2 gegen Eintracht Frankfurt.


Beide Mannschaften taten sich in der Anfangsphase der Partie schwer. Die Gastgeber schossen in der 24. Minute erstmals auf das Tor der Stuttgarter, kamen dann aber in der 42. Minute zur überraschenden Führung. Nach einem Ballverlust des VfB schob Eintrachts Ante Rebic zum 1:0 ein.


In der zweiten Hälfte wurde der VfB gefährlicher. In der 57. Minute hält Frankfurts Torhüter Lukas Hradecky einen verunglückten Schuss von Chadrac Akolo. In der 61. Minute beendet dann VfB-Stürmer Simon Terodde seine Torflaute und köpft nach einer Ecke von Dennis Aogo zum 1:1-Ausgleich ein. Nur drei Minuten später sieht Frankfurts Simon Falette nach einem Foul kurz vor dem Strafraum an Terodde zwar die Rote Karte. Der anschließende Freistoß von Ginczek geht allerdings über das Tor der Gastgeber.


Der VfB kann die Überzahlsituation nicht nutzen. In der 73. Minute blockt Tawatha einen Schuss von Akolo ab und nur drei Minuten später verfehlt Ginczek erneut das Frankfurter Gehäuse. In der 78. Minute pariert VfB-Keeper Ron-Robert Zieler einen Schuss des frei stehenden Mijat Gacinovic. Zieler ist auch in der 82. Minute zur Stelle, als Sebastian Haller nach einer Ecke aus kurzer Distanz abzieht. In der dritten Minute der Nachspielzeit bringt Haller dann nach einem Freistoß von Jetro Willems den Ball doch noch im Netz unter und beschert dem VfB eine Niederlage buchstäblich in letzter Minute.

(cm)









Anzeige



Anzeige

VfB Stuttgart Shop

Der große VfB Stuttgart Shop - stöber und entdecke günstige Angebote . 

Anzeige & Werbung




Mehr News vom VfB Stuttgart