11.08.17 / 15:21 Uhr

Auch Ginczek muss womöglich passen

Personalsorgen beim VfB Stuttgart

Von: Pixelio / Lars-Paege

Kurz vor Beginn der neuen Saison fällt ein Spieler des VfB Stuttgart nach dem anderen aus. Nach Insua muss VfB-Trainer Hannes Wolf nun auch noch auf Anto Grgic und wahrscheinlich auch Daniel Ginczek verzichten.


Wie bereits berichtet fällt Emiliano Insua mindestens sechs Wochen aus, nachdem sich die Verletzung, die er sich beim Testspiel gegen Sevilla in einem Zweikampf zugezogen hatte, als schwerer herausstellte wie ursprünglich angenommen. Der Muskel habe "einfach richtig was abbekommen", so VfB-Trainer Hannes Wolf.


Zum DFB-Pokal-Auftakt bei Energie Cottbus am Sonntag steht der mögliche Ersatz Ailton nicht zur Verfügung. Dieser habe "auf die Belastung reagiert". Neuzugang Dennis Aogo wird trotzdem nicht zum Zug kommen: „Er hat top Fitnesswerte. Aber nach vier Einheiten mit der Mannschaft von Anfang an spielen zu lassen, das machen wir nicht“, so Wolf.


Anto Grgic kämpft noch mit den Folgen eines Schlags auf sein Sprunggelenk, den er beim Testspiel gegen Huddersfield einstecken musste. Neben der Lücke in der Defensive ist auch die Offensive geschwächt: Daniel Ginczek "hat im Training Adduktorenprobleme entwickelt". Neuzugang Holger Badstuber schaut sich den Pokalauftakt auf jeden Fall von der Bank aus an, denn er ist im Pokal Gelb-Rot-gesperrt.

(cm)









Anzeige



Anzeige

VfB Stuttgart Shop

Der große VfB Stuttgart Shop - stöber und entdecke günstige Angebote . 

Anzeige & Werbung




Mehr News vom VfB Stuttgart