13.07.17 / 19:20 Uhr

Wenig Qualität zu hohen Preisen

VfB Stuttgart: Problemzone Abwehr

Von: Pixelio / Verena-N

In der Offensive ist der VfB Stuttgart gut aufgestellt und sollte sich Neuzugang Ron-Robert Zieler fangen, dann ist auch die Torwartposition qualitativ so besetzt, dass es keinen Anlass zur Sorge gibt. Die Abwehr jedoch ist noch eine Problemzone. Und die lässt sich so schnell wohl nicht ausbessern.


„Es gibt wenige Spieler mit hoher Qualität und das führt dazu, dass die Preise teilweise surreal sind“, äußerte sich VfB-Sportvorstand Jan Schindelmeiser dazu. „Wir wollen den Kader natürlich zeitnah komplett haben - aber nicht um den Preis, dass es nicht funktioniert oder wir Phantasiepreise zahlen müssen“, erläutert Schindelmeiser weiter.


Daher wird es keine Schnellschüsse geben und die nächste Neuverpflichtung könnte auf sich warten lassen. „Die Mittel, die wir zur Verfügung haben, müssen wir sorgfältig einsetzen.“ Dazu kommt eine deutliche Forderung: „Wir werden keine Gespräche mit Spielern führen, die sich nicht klar zum VfB Stuttgart bekennen“, so Schindelmeiser.


Bis dahin könnte auch der letzte Test des VfB über die Bühne gegangen sein. Bevor es in die neue Saison geht, wird der VfB noch am Sonntag, 6. August im Reutlinger Stadion eine Partie gegen Real Betis aus der Primera Division absolvieren.

(cm)









Anzeige



Anzeige

VfB Stuttgart Shop

Der große VfB Stuttgart Shop - stöber und entdecke günstige Angebote . 

Anzeige & Werbung




Mehr News vom VfB Stuttgart