16.05.17 / 10:39 Uhr

Bewährungsprobe im Oberhaus

VfB Stuttgart: Aufstieg mit Beigeschmack

Von: Pixelio / Nadine-Taperla

Der VfB Stuttgart hat den Wiederaufstieg zwar noch nicht sicher geschafft. Den großen Vorsprung in der Tordifferenz dürfte Braunschweig aber kaum wettmachen können. Trotz der 0:1-Niederlage gegen Hannover 96 ist Tabellenführer VfB Stuttgart also nahe am Aufstieg dran. Dennoch geht dieser mit einem faden Beigeschmack einher.


Der VfB kann gegen Würzburg alles klar machen. In der Hinrunde setzte es noch eine 0:3-Schlappe. In der Rückrunde sind die Würzburger allerdings mit sieben Punkten Schlusslicht. Mit einem Sieg kann der VfB als Tabellenführer die Saison abschließen. Allerdings gingen beide Partien gegen Hannover 96 verloren. Im Hinblick auf die kommende Saison ist das kein verheißungsvolles Zeichen.


Ein mutloses Auftreten wie bei der 0:1-Niederlage wird im Oberhaus knallhart bestraft. Mit  Daniel Ginczek und Timo Baumgartl werden immerhin zwei junge Spieler als künftige Leitwölfe gehandelt. Und bei einer möglichen Ausgliederung der Profiabteilung mit den damit verbundenen Millioneneinnahmen ist eine weitaus bessere Kaderplanung möglich als in den vergangenen Jahren. Trotzdem steht dem VfB im Falle des Wiederaufstiegs eine große Bewährungsprobe ins Haus.

(cm)









Anzeige



Anzeige

VfB Stuttgart Shop

Der große VfB Stuttgart Shop - stöber und entdecke günstige Angebote . 

Anzeige & Werbung




Mehr News vom VfB Stuttgart