15.05.17 / 17:04 Uhr

Wiedergutmachung gegen Würzburg

VfB Stuttgart: Aufstiegsfeier vertagt

Von: Pixelio / gnubier

Der VfB Stuttgart hat es verpasst, gegen Hannover 96 den Wiederaufstieg einzutüten. Ein Punkt im abschließenden Spiel gegen Würzburg reicht rechnerisch. Realistisch gesehen, ist der Wiederaufstieg aufgrund des großen Vorsprungs in Sachen Treffer gelungen. Die Aufstiegsfeier wird dennoch vertagt.


„Wir haben ein Jahr dafür hart gearbeitet und jetzt ist die Ausgangslage einfach perfekt für uns. Wir mussten ein Jahr auf den Aufstieg warten, jetzt halten wir die eine Woche auch noch aus“, äußerte sich VfB-Torjäger Simon Terodde dazu.


VfB-Trainer Hannes Wolf betont, dass angesichts der 0:6-Niederlage von Mitkonkurrent Braunschweig nichts unmöglich ist: „Ich weiß, dass das Risiko sehr klein ist, jetzt noch unser großes Ziel zu verpassen. Aber ich will es nicht größer machen, indem ich jetzt den Stecker ziehe und abschalte.“


Daher geht er die Vorbereitung auf die Partie gegen Würzburg akribisch an und erwartet von seiner Mannschaft eine Wiedergutmachung für die 0:3-Schlappe in der Hinrunde: „Im Hinspiel sind wir ja ganz schön unter die Räder gekommen. Das soll uns nicht noch einmal passieren.“

(rf)









Anzeige



Anzeige

VfB Stuttgart Shop

Der große VfB Stuttgart Shop - stöber und entdecke günstige Angebote . 

Anzeige & Werbung




Mehr News vom VfB Stuttgart