19.04.17 / 15:01 Uhr

Daimler AG will 41,5 Millionen investieren

VfB Stuttgart: Dietrich und Daimler forcieren Ausgliederungspläne

Von: VfB Stuttgart

VfB-Präsident Wolfgang Dietrich versucht derzeit, die Fanclubs und Mitglieder von der Ausgliederung der Profiabteilung zu überzeugen. Nach wie herrscht Skepsis bei vielen VfB-Anhängern vor. Dietrich erhöht jetzt den Druck und präsentiert die Daimler AG als potenten Geldgeber. Diese will im Falle der Ausgliederung und eines Aufstiegs 41,5 Millionen Euro in den Club investieren.


Die Entscheidung zur Ausgliederung soll im Rahmen der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 1. Juni 2017 getroffen werden. Die Daimler AG würde bei einem positiven Votum mit 11,75 % an der AG des VfB beteiligt, was dem Unternehmenswert des VfB von mehr als 350 Millionen Euro entsprechen würde, so der Verein.


Scheitert der Wiederaufstieg, würde die Daimler AG vorerst nur mit 10,5 Millionen Euro einsteigen. Die Beträge sollen ausschließlich in den Profi- und Nachwuchsbereich fließen.


"Wir sind davon überzeugt, dass dieses Bekenntnis und der Ausbau unserer jahrzehntelangen Partnerschaft die Basis für eine erfolgreiche Zukunft für den VfB bildet", kommentierte VfB-Präsident Wolfgang Dietrich diese Entscheidung der Daimler AG.

(cm)









Anzeige



Anzeige

VfB Stuttgart Shop

Der große VfB Stuttgart Shop - stöber und entdecke günstige Angebote . 

Anzeige & Werbung




Mehr News vom VfB Stuttgart