10.04.17 / 20:34 Uhr

Erfolgreiche Rückkehr im Derby

VfB Stuttgart: Maxim hegt keinen Groll

Von: VfB Stuttgart

Sechsmal musste er sich die Spiele des VfB Stuttgart von außen anschauen. Gegen den Karlsruher SC durfte Alexandru Maxim dann wieder spielen und feierte eine erfolgreiche Rückkehr. Beim 2:0-Sieg des VfB bereitete er beide Treffer von Asano mit vor.


„Ich bin niemandem böse“, wird der 26-Jährige von einer Stuttgarter Tageszeitung in Anspielung auf seine lange Reservistenzeit zitiert und zeigt damit, dass er keinen Groll gegenüber Trainer Hannes Wolf hegt. „Er hatte allen Grund, auf mich sauer zu sein, aber nicht auf die Mannschaft, den Verein oder die Fans“, so Wolf über Maxim.


Der Coach bedankte sich nach der Partie für den vollen Einsatz, den Maxim gezeigt hatte. Dieser ordnete sich hinterher unter: „Wir haben ein fantastisches Publikum. Es hat Spaß gemacht zu spielen. Es geht hier nicht um mich.“
Das stimmt aber nur bedingt, denn sein Vertrag beim VfB läuft noch bis 2019 und daher dreht sich sicherlich noch einiges um ihn. Während der Winterpause kursierten Abwanderungsgerüchte und Angebote anderer Clubs lagen auch schon vor.

(rf)









Anzeige



Anzeige

VfB Stuttgart Shop

Der große VfB Stuttgart Shop - stöber und entdecke günstige Angebote . 

Anzeige & Werbung




Mehr News vom VfB Stuttgart