24.03.17 / 10:29 Uhr

Wechsel mit sofortiger Wirkung

VfB Stuttgart: Hosogai kehrt nach Japan zurück

Von: Pixelio / Clara-Diercks

Auch wenn einige Spieler unter Trainer Hannes Wolf zuletzt auf der Bank schmoren mussten, so äußerten diese selten ihren Missmut über die Situation. Wolf ließ immer wieder rotieren, sodass kein Spieler ewig die Reservistenrolle zu befürchten hatte. Dennoch hatte dies erste Konsequenzen für Nationalspieler wie Alaxandru Maxim, der in dieser Länderspielpause nicht für sein Nationalteam berücksichtigt wurde.


Auch Hajima Hosogai wurde nicht mehr für die japanische Auswahl nominiert und so reagierte der 30-Jährige. Wie der Verein berichtet, wechselt der Mittelfeldspieler mit sofortiger Wirkung zum japanischen Club Kashiwa Reysol.
Seit der Niederlage gegen Würzburg in der Hinrunde lief Hosogai nicht mehr für den VfB auf. Im Sommer kam er von Hertha BSC Berlin zum VfB und absolvierte zehn Zweitliga-Partien. Ein Muskelfaserriss und ein Zehenbruch zwangen ihn zu einer mehrwöchigen Pause.


VfB-Sportvorstand Jan Schindelmeiser kommentierte den Wechsel wie folgt: „Hajime hat uns gegenüber den Wunsch geäußert, den VfB zu verlassen. Wir haben die Situation gemeinsam erörtert und am Ende seinem Wunsch entsprochen. Er möchte regelmäßig spielen, was wir natürlich nachvollziehen können.“


Den VfB trifft der Abgang nicht sonderlich schwer, denn mit Anto Grgic, Matthias Zimmermann, Neuzugang Ebenezer Ofori und auch Kapitän Christian Gentner hat der VfB genug Alternativen. Da Hosogais Vertrag zudem bis 2018 lief, kassiert der VfB auch noch eine kleine Ablösesumme.

(cm)









Anzeige



Anzeige

VfB Stuttgart Shop

Der große VfB Stuttgart Shop - stöber und entdecke günstige Angebote . 

Anzeige & Werbung




Mehr News vom VfB Stuttgart