12.02.17 / 16:03 Uhr

2:1-Heimerfolg gegen Sandhausen

VfB Stuttgart: Terodde rettet drei Punkte

Von: Pixelio / gnubier

Der VfB Stuttgart hat den dritten Sieg im dritten Spiel der Rückrunde gelandet und befindet sich damit weiter auf dem Weg in Richtung direkter Wiederaufstieg. Beide Tore erzielte Simon Terodde, der dem VfB damit drei wichtige Zähler rettet.


Der VfB agiert von Beginn an offensiv, tut sich aber schwer gegen die gut gestaffelte Abwehr der Gäste vom SV Sandhausen. In der 13. Minute wehrt Daniel Gordon einen Volleyschuss von Julian Green aus 18 Metern ab. Neun Minuten später lenkt Sandhausens Schlussmann Marco Knaller einen weiteren Schuss von Green zur Ecke ab. Der VfB ist überwiegend in Ballbesitz, kann sich aber keine freien Räume erspielen. Auf der Gegenseite mangelt es den Gästen bei schnellen Gegenstößen am konsequenten Abschluss.


In der Nachspielzeit der ersten Hälfte wird Mané im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelt Simon Terodde zur 1:0-Führung für den VfB.
Julian Green hat gleich zu Beginn der zweiten Hälfte die nächste große Chance, doch mit seinem Schuss aus 20 Metern verfehlt er sein Ziel. Besser macht es auf der Gegenseite der frisch eingewechselte Richard Sukuta-Pasu, der in der 61. Minute den 1:1-Ausgleich für die Gäste erzielt.


Der VfB gibt sich jedoch nicht geschlagen. In der 68. Minute trifft Kevin Großkreutz die Latte des gegnerischen Tors. Sechs Minuten später läuft Jean Zimmer alleine auf Keeper Marco Knaller zu und scheitert an diesem. In der 77. Minute hat der VfB Glück, als der völlig frei stehende Torschütze Sukuta-Pasu am Tor vorbeischießt. Simon Terodde erlöst den VfB schließlich in der 85. Minute und erzielt mit einem Seitfallzieher das 2:1-Siegtor. Der VfB bringt den Vorsprung am Ende über die Zeit und festigt damit die Tabellenführung in der zweiten Liga.

(cm)









Anzeige



Anzeige

VfB Stuttgart Shop

Der große VfB Stuttgart Shop - stöber und entdecke günstige Angebote . 

Anzeige & Werbung




Mehr News vom VfB Stuttgart